Immobilien mieten in Thailand

Immobilien in Thailand langfristig Mieten als Alternative zum Immobilienkauf

Der bei vielen Europäern weitverbreitete Traum von einer oder mehreren Immobilien in Thailand nimmt seit einigen Jahren immer mehr zu. Das liegt vor allem an dem angenehmen Klima, das gute Essen, die gastfreundlichen und netten Menschen, die in Thailand beheimatet sind. Der Deutsche Immobilienmakler …… informiert Touristen und Auswanderungswillige gleichermaßen über die Möglichkeiten und auch Risiken einer Anmietung einer Immobilie oder die Möglichkeiten eines Immobilienkaufes in Thailand. Oftmals ist eher das Mieten von Immobilien in Thailand die bessere und sinnvollere Alternative für den jeweiligen Auswanderer oder Resident. Zumal die Mieten bzw. Pachtsummen im Vergleich zu beispielsweise Deutschland in Thailand sehr günstig sind. Und der Umstand, dass Ausländer generell keinerlei Immobilien in Thailand erstehen dürfen und ein Immobilienkauf nur über Umwege möglich ist, ist ein weiteres Kriterium für das Mieten oder Pachten von Immobilien in Thailand gegeben.

Wer weitere informationen zum Thema Immobilien Mieten in Thailand möchte der kann sich auf dem Online-Portal fewo-thailand.com über die Nach- und Vorteile einer Anmietung von Immobilien im Land des Lächelns Informieren.
Hier werden dem Interessenten von Immobilien in Thailand wertvolle Hintergrundinformationen bezüglich des thailändischen Immobilien Marktes geboten.

Hierbei ist es besonders wichtig unabhängig davon, ob eine Immobilie erworben oder gemietet werden soll, einen professionellen Makler mit der Suche auf ein geeignetes Mietobjekt zu betrauen um eine rechts sichere Abwicklung zu gewährleisten.

Warum dürfen Ausländer Grundsätzlich keine Immobilien in Thailand erwerben?

Thailand beabsichtigt mit dem generellen Immobilienerwerbs-Verbot für Ausländer die heimische Wirtschaft zu schützen. Es soll verhindert werden, dass ein Großteil des thailändischen Besitzes an ausländische Investoren geht. Lediglich für ausländische Firmen gibt es gelockerte Bestimmungen. Diese Bestimmungen versucht die thailändische Regierung allerdings zunehmend zu verschärfen.

Beim Mieten von Immobilien in Thailand sieht es wiederum anders aus. Das Mieten von Grundstücken wird Ausländern im Gegensatz zum Hauskauf gestattet. Hier ist es nur erforderlich, dass man sich bei der zuständigen Behörde dem “Land Office“ registriert. Diese Registrierung hat eine Laufzeit von bis zu 30 Jahren und kann danach auf 30 weitere Jahre verlängert werden. Um Missverständnissen und möglichen Streitigkeiten vorzubeugen, ist unbedingt nötig die Eigentumsverhältnisse genausten aufzuklären.

Wie schon erwähnt, ist es unbedingt erforderlich einen versierten Immobilienmakler vor Ort in Thailand für sein gewünschtes Anliegen zu beauftragen. Man sollte sich keineswegs auf Ratschläge von guten Freunden verlassen, die in Thailand leben. Diese Ratschläge können zwar gut gemeint sein, können aber nicht die professionelle Beratung und Betreuung eines Maklers ersetzen.

Warum entscheiden sich viele Einwanderer für das Mieten einer Immobilie in Thailand?

Wie schon erwähnt wurde, ist es für viele Ausländer in Thailand einfacher und unkomplizierter Immobilien zu mieten und nicht zu kaufen. Mit dem Mieten eines Objekts in Thailand erfüllen sich viele europäische Auswanderer einen langgehegten Traum. Angesichts der angenehmen Lebensumstände in Thailand ist es nicht verwunderlich, dass sich viele für einen zweiten Wohnsitz in Thailand entscheiden.

Fazit:

Im Gegensatz zum häufig komplizierten und oft auch aussichtslosen Unterfangen in Thailand Immobilien zu kaufen, ist das Mieten oder Pachten von Immobilien in Thailand eine erfolgversprechende Alternative. Wenn man sich gut von einem seriösen Makler beraten lässt und die thailändischen Gesetze beachtet, steht dem Traum von einem neuen Zuhause in Thailand nichts mehr im Weg.